Konzept zur Personalarbeit unter Berücksichtigung veränderter Erwerbsbiographien

Die demografischen Entwicklungen stellen Unternehmen vor besondere Herausforderungen. Gemeinsam mit Ihnen möchten wir Wege finden, um mit diesen Entwicklungen umzugehen. (download: Eichenbaum GENBA-Flyer)

Ziel des Teilvorhabens

Ziel ist es, für kleine und mittelständische Unternehmen Instrumente und Prozesse für die Personalarbeit zu entwickeln. Ansätze aus den Bereichen Wissens- und Kompetenzmanagement bilden hierfür die Grundlage und werden entsprechend der Situation und Bedarfe in Ihrem Unternehmen angepasst.

Wissensmanagement trägt dazu bei, unternehmensspezifische Wissensbestände zu identifizieren und diese Ressource für zukünftige Produkt- und Dienstleistungsentwicklungen individuell und kollektiv nutzbar zu machen.

Kompetenzmanagement eröffnet die Chance, Unternehmensentwicklung und Personalentwicklung aufeinander abzustimmen und passend zum aktuellen bzw. zukünftigen Kompetenzbedarf zu qualifizieren und zu platzieren. Daraus resultiert ein flexibles und unmittelbares Reagieren auf Marktentwicklungen, was im Krisenfall von existenzieller Bedeutung sein kann.

So profitieren Sie…

  • Optimierung von Arbeitsprozessen durch das Analysieren von Wissen und Kompetenzen
  • Frühzeitiges Identifizieren von Kompetenzlücken
  • Passgenaue Platzierung und Entwicklung von Kompetenzen
  • Innovationen durch Allokation und Integration von vorhandenen Wissensbeständen
  • Kompensation von Personalverlust durch Wissensdokumentation
  • Neue Impulse zur Personalarbeit durch Expertenaustausch auf regionaler und überregionaler Ebene

Welchen Weg wollen wir mit Ihnen gehen?

Von der Bedarfsanalyse über die spezifische Entwicklung von Konzepten und Instrumenten zur Umsetzung in Ihrem Unternehmen:

 

 

 

Ansprechpartner:

Bernd Wolf (Projektleitung)
Kristin Schenk (Projektbearbeitung)
      

download: Eichenbaum GENBA-Flyer